Kinderschreibtische von moll

mitwachsende, höhenverstellbare und schrägstellbare Lernplätze – einfach ergonomisch

moll kids kinderschreibtisch Joker Maximo Junge und Mädchen spielen im Kinderzimmer am Kinderschreibtisch

Er kann sich sehr groß und sehr klein machen, sich flexibel an aktuelle Bedürfnisse an­passen, bietet Stau­raum und viel nützliche Fläche zum Schreiben, Lesen und Malen. Er punktet mit Funktionalität, ist ergonomisch bis ins Detail durch­dacht und quasi unkaputtbar. So sollte er sein, der  Schüler­schreibtisch als ein Allround­talent, das Kinder von der Einschulung über den Schul­abschluss hinaus begleitet.

Ergonomisch muss der Kinderschreibtisch sein – das ist das Zauber­wort, das man immer wieder hört. Ergonomie ist von den griechischen Begriffen „ergon“, was so viel wie Arbeit heißt, und „nomos“, was mit Regel oder Gesetz über­setzt wird, abgeleitet und beschäftigt sich als Wissen­schaft mit dem Schaffen von optimalen Arbeits­bedingungen, die vor gesund­heitlichen Schäden schützen. Ein präventiver Ansatz, welcher Binde­glied zwischen Menschen und ihren Arbeits­plätzen ist.

So soll eine „Arbeitsfläche“ die an ihr ausge­führten Tätig­keiten bestmöglich unter­stützen. Höhe, Format und Neigung der Fläche spielen hier eine Rolle. Ergonomisch sinnvoll kann Mobiliar nur sein, wenn es im Hinblick auf bestimmte Bewegungs­abläufe optimiert ist und sich an die individuellen Körper­maße und -proportionen anpassen lässt – und nicht umge­kehrt!

moll kids Ergonomie Champion Mädchen sitzt ergonomisch richtig am Kinderschreibtisch

5 Dimensionen, die man beim Kinderschreibtisch beachten soll.

Höhenverstellbarkeit und Neigbarkeit sind nur eine Dimension, die man bei einem guten Kinderschreibtisch finden muss. Eigentlich sind es deren fünf:

  • Höhenverstellbar und neigbar
  • Tiefenverstellbar oder in der Tiefe erweiterbar
  • Funktionsänderbar (von der Grundschule bis zum Abitur)
  • Breitenverstellbar durch Anbauteile
  • Farb“verstellbar“ für sich ändernden Geschmack und Abwechslung.

Kinderschreibtische, die in diesen fünf Dimensionen punkten können, kommen dem idealen Tisch schon sehr nahe.

moll Winner Compact

moll winner kinderschreitsch jugendschreibtisch höhenverstellbar mitwachsend ergonomisch

Jede Menge Wissenswertes rund um mitwachsende Schreibmöbel und das Thema Ergonomie finden Sie in unserer digitalen Story „Richtige Einstellung von Tisch und Stuhl“.

Gut für Kids: Mit­wach­sen­de Kinderschreibtische von moll

Vor mehr als 40 Jah­ren er­fand moll den er­sten mit­wach­sen­den Schreib­tisch für Kin­der. Seit­her sind wir spe­zia­li­siert auf die Ent­wick­lung von er­go­no­mi­schen und mit­wach­sen­den Schreib­mö­beln. Als In­no­va­ti­ons­füh­rer ex­por­tieren wir die Mö­bel rund um den Glo­bus und be­ant­wor­ten da­mit die Fra­ge „Was muss ein Schü­ler­schreib­tisch Kin­der kön­nen, um al­len An­for­de­run­gen ge­recht zu wer­den?“

Alle Kinderschreib­ti­sche und Kinderstüh­le von „moll Kids“ sind er­go­no­misch und wach­sen mit den Kin­dern und de­ren Be­dürf­nis­sen ein­fach mit. Da­bei ste­hen zwei Fuß­ge­stel­le zur Wahl, die eine er­go­no­misch sinn­vol­le Hö­hen­ver­stel­lung der Ti­sche er­lau­ben:

Beim Fuß­ge­stell Clas­sic lässt man den Tisch ein­fach auf ei­ner der 10 Stu­fen ein­ra­sten – pas­send für Kör­per­grö­ßen zwi­schen 119 und 191 cm.

Die Com­fort-Hö­hen­ver­stel­lung ist in­no­va­tiv und pa­ten­tiert und wird ih­rem Na­men ge­recht: Sie er­laubt eine stu­fen­lo­se Ein­stel­lung, die sich so­gar im Sit­zen be­die­nen lässt. Möglich macht dies die Seil­zug-Tech­nik, die ein­fach an der rechten oder linken Seite des Tisches “angedockt” wird.

Eben­so moll-ty­pisch ist die Ver­stell­bar­keit der Tisch­plat­te. Um eine ent­spann­te Hal­tung bei den un­ter­schied­li­chen Tä­tig­kei­ten wie Le­sen, Schrei­ben oder Ma­len zu ge­währ­lei­sten, kann die­se bis zu ei­nem Win­kel von 30° stu­fen­los schräg ge­stellt wer­den.

Für die in­di­vi­du­el­le Farbstal­tung lie­gen den Ti­schen eine Box mit Schmuck­far­ben bei. Da­mit las­sen sich Blen­den und Ab­deck­kap­pen far­ben­froh ver­schö­nern und ver­lei­hen so dem Kinderzimmer zusätzliche Far­big­keit.