moll S9 gewinnt den Designpreis Focus Open

Erst war der neue Drehstuhl S9 aus der moll unique Kollektion für den German Design Award nominiert, nun hat er den internationalen Designpreis Baden-Württemberg Focus Open gewonnen.Die Auszeichnung fand am 16. Oktober in Ludwigsburg statt. Dort hatte die Jury dieses Jahr über 200 Einreichungen zu bewerten, die aus Japan, den USA und Europa kamen.

Insgesamt wurden 64 Produkte ausgezeichnet, doch nur 30 bekamen den Focus Special Mention für innovative Gestaltungsleistung. In dieser Kategorie konnte der moll S9, der gemeinsam mit dem Stuttgarter Designer Sven von Bötticher entwickelt wurde, durch Innovation, Qualität und Design überzeugen. Beim Focus Special Mention sind neben der Gestaltungsqualität, Funktionalität und Markenonformität auch der Innovationsgehalt, die Ergonomie, die Wertigkeit und die ökologischen Merkmale ausschlaggebend für die Bewertung.

Variabel in Höhe und Farbe – Anpassung an jedes Alter

Durch die gestalterische Trennung von Sitz-und Rückenelement ist es mit dem moll S9 gelungen, ein futuristisches Erscheinungsbild zu schaffen, dass ihn deutlich von anderen Drehstühlen unterscheidet. Durch die farbliche Abstimmung dieser beiden Elemente kann der moll S9 individuell gestaltet werden. Entweder dezent Ton in Ton oder kontrastreiches Farbensspiel – beides ist möglich. Zudem kann der moll S9 durch eine Gasfederhöhenverstellung an jede Körpergröße angepasst werden. Vom Kleinkind bis ins hohe Alter – der moll S9 ist weltweit der einzige Drehstuhl, der sich Menschen aller Altersgruppen anpassen kann.

Alle ausgezeichneten Produkte der Focus Open 2015 sind ab sofort bis zum 22. November  im Museum Information Kunst (MIK) in Ludwigsburg zu sehen.